Unsere Geschichte

Unsere Geschichte

2016
Mrz 09

2016 – heute

2016:

  • Eidg. Musikfest in Montreux

2010
Jan 01

2010 – 2015

2015:

  • Muttertagsbrunch
  • Probenweekend in Brusio
  • Luzerner Kantonal-Musikfest in Sempach


2014:

  • Muttertagsbrunch
  • Luzerner Kantonal-Musiktag Wauwil


2013:

  • Frühlingskonzert „Zwischen Himmel und Erde“
  • Party Total
  • Kantonales Musikfest Graubünden in Chur
  • 100 Jahre Musikgesellschaft Inwil


2012:

  • Gemeinschaftskonzert mit Schulchor Gisikon: Cartoon Night
  • Luzerner Kantonal-Musiktag in Aesch
  • Erste Party Total
  • 100 Jahre MG Dietwil


2011:

  • Durchführung LJBB-Konzert in Root
  • Eidgenössisches Musikfest in St. Gallen


2010:

  • Luzerner Kantonal-Musikfest in Willisau
  • 28./29. August: 110-Jahr-Feier der Brass Band MG Root mit Neuuniformierung und Teil-Neuinstrumentierung


2009
Jan 01

2009: Neuer Dirigent Roman Caprez

Mit elf Jahren erhielt Roman Caprez von seinem Vater den ersten Trompeten-, und fünf Jahre später den ersten Posaunenunterricht von Iso Albin. Von 1995 bis 2000 war er Soloposaunist bei der Brass Band Sursilvana und begann im Herbst 1999 mit dem Studium an der Musikhochschule Zürich bei Stanley H. M. Clark. Im Juni 2004 erlangte er an der Musikhochschule Zürich das Konzertreifediplom für Orchester. Roman Caprez war Soloposaunist der Brass Band Bürgermusik Luzern (A-Band) und des Schweizerischen Jugendsinfonieorchesters. Er war Dirigent der Musikgesellschaft Falera und leitet das Jugendblasorchesters der Musikschule Ebikon (LU). Nach seiner Lehrtätigkeit an der Musikschule Surselva, engagierte er sich als Musiklehrer an der Musikschule Ebikon, wo er auch das Jugendblasorchester dirigiert. Im Herbst 2005 hat er die Direktion der Brass Band Sursilvana und im Herbst 2007 die Feldmusik Baar übernommen. Seit Januar 2010 ist er Dirigent der Brass Band Musikgesellschaft Root und seit August 2010 auch der musikalische Leiter der Jungmusik Root-Bueri.

2000
Jan 01

2000 – 2009

2009:

  • 100 Jahre Feldmusik Ebikon
  • Luzerner Kantonal-Musiktag Emmen
  • 75 Jahr-Jubiläumsfest mit Neuuniformierung Trimmis
  • Abschiedskonzert von Pirmin Hodel
  • Wahl von Roman Caprez zum Dirigenten

2008:

  • Luzerner Kantonal-Musiktag in Escholzmatt
  • Brass Band Wettbewerb Montreux

2007:

  • Aargauischer Musiktag Sins
  • Oldham & Saddleworth Whit Friday Brass Band Contests, England

2006:

  • Durchführung LSEW in Root
  • Luzerner Kantonal-Musiktag light in Ebikon
  • Eidgenössisches Musikfest in Luzern

2005:

  • Luzerner Kantonal-Musikfest in Nottwil

2004:

  • Luzerner Kantonal-Musiktag in Büron, Musikreise auf die Marbachegg

2003:

  • Luzerner Kantonal-Musiktag in Grosswangen

2002:

  • Luzerner Kantonal-Musiktag in Ufhusen

2001:

  • Luzerner Kantonal-Musiktag in Dagmersellen
  • Eidgenössisches Musikfest in Fribourg

2000:

  • 26./27. August: 100-Jahr-Feier der Brassband MG Root mit Fahnenweihe und Teilinstrumentierung

1999
Jan 01

1999: Neuer Dirigent Pirmin Hodel

Pirmin Hodel wurde in Luzern geboren und ist in Eschenbach aufgewachsen. Nach der Ausbildung zum Kaufm. Angestellten erlangte er 1998 das Lehrdiplom für Euphonium an der Musikhochschule Luzern (Simon Styles). Dem halbjährigen Aufenthalt am Royal Northern College in Manchester (Steven Mead und Dr. Robert Childs) folgte ein Studium zum Blasmusikdirigenten Typ A bei Prof. Franz Schaffner, welches er 2006 erfolgreich abschloss. Den Studien folgten diverse Meisterkurse im In- und Ausland bei namhaften Dirigenten und Solisten. Pirmin Hodel spielte in vielen verschiedenen Orchestern und Bands, unter anderem auch in der Brass Band Bürgermusik Luzern, dem Blasorchester Alpina oder der Swiss Army Brass Band. In den letzten Jahren dirigierte er zahlreiche Musikvereine in der Innerschweiz. Als Dirigent und Registerlehrer von Brass Bands und Blasorchestern ist er ein gerngesehener Gast in der ganzen Schweiz. Zurzeit arbeitet Pirmin Hodel als Lehrer für Blechblasinstrumente an verschiedenen Musikschulen im Kanton Luzern. Er ist Dirigent der Brass Band Musikgesellschaft Root und des Blasorchesters Harmonie Rain. Pirmin spielt Solo-Euphonium in der Entlebucher Brass Band. Regelmäßig arrangiert er für verschiedene Formationen. Gastauftritte bei verschiedensten Orchestern wie zum Beispiel am Opernhaus in Zürich oder im Tuba Quartet St. Gallen - runden seine vielseitigen Tätigkeiten ab. In seiner Freizeit treibt der frischgebackene Familienvater gerne Sport (joggen, wandern, Fussball) oder taucht in warmen Gewässern auf der Suche nach grossen Fischen ab.

1990
Jan 01

1990 – 1999

1999:

  • 90-Jahr-Feier Feldmusik Ebikon
  • 1. Sommerkonzert und -fest auf dem Pausenplatz des St.-Martin-Schulhauses
  • Abschiedskonzert von Paul Haefeli, der zum Ehrendirigenten der Brass Band MG Root ernannt wird
  • Wahl von Pirmin Hodel zum Dirigenten


1998:

  • Kantonaler Musiktag in Hergiswil b. Willisau
  • Musikreise aufs Wirzweli


1997:

  • Kantonaler Musiktag in Buchrain
  • Neuuniformierung MG Dietwil


1996:

  • Eidgenössisches Musikfest in Interlaken


1995:

  • Kantonales Musikfest in Reiden


1994:

  • Solothurner Kantonales Musikfest Mümliswil


1993:

  • Kantonaler Musiktag in Grossdietwil
  • Weltmusik-Concours in Kerkrade (Holland)
  • Neuuniformierung Feldmusik Udligenswil
  • 80-Jahr-Feier und Teilinstrumentierung der MG Inwil


1992:

  • Kantonaler Musiktag in Rothenburg


1991:

  • Eidgenössisches Musikfest in Lugano
  • 1. Jahreskonzert in der Arena


1990:

  • 90-Jahr-Feier der Brass Band MG Root mit Neuuniformierung und Teilinstrumentierung
  • Neuuniformierung MV Rotkreuz


1989
Jan 01

1989: Neuer Dirigent Paul Haefeli

Der richtige Mann zur richtigen Zeit am richtigen Ort: Dieses Glück hatte die Musikgesellschaft Root 1990 mit der Verpflichtung von Paul Haefeli als neuen Dirigenten. Der Stilwandel war unumgänglich geworden und brachte vor allem in der Rhythmusgruppe grosse Veränderungen mit sich. Paul Haefeli verstand es, mit Fachwissen und grosser Geduld auch die älteren Musikanten mit der modernen Brass-Band-Literatur vertraut zu machen. Der am 15. Oktober 1943 in Mümliswil SO geborene Paul Haefeli lernte in der dortigen Harmonie das Posaunenspiel. 1968 zog er nach Emmenbrücke und trat als Soloposaunist der Bürgermusik Luzern bei. Zwei Jahre besuchte er den Musikschulunterricht bei André Winkler und später die Dirigentenkurse der Unter-, Mittel- und Oberstufe bei Albert Benz, die er alle mit dem Diplom abschloss. Er hatte somit das Rüstzeug für sein Ziel, die Rooter Musik in die 2. Stärkeklasse zu bringen. Die Brass Band MG Root hat Paul Haefeli zu verdanken, dass der Stilwandel geschafft wurde und dass man sich in der 2. Stärkeklasse etablieren konnte. Mit seinem Namen bleiben in Root die Erfolge von Lugano, Kerkrade und Interlaken verbunden. Paul Haefeli hat in Root beste Kulturarbeit geleistet. Die Brass Band MG Root hat ihm zu danken.

1970
Jan 01

1970 – 1989

1989:

  • Vereinsreise auf den Stoos
  • Schlusskonzert des scheidenden Dirigenten Josef Thalmann und Ernennung zum Ehrendirigenten
  • Wahl von Paul Haefeli zum Dirigenten


1988:

  • 10-Jahr-Feier und Neuuniformierung des MV Meggen
  • Neuuniformierung MG Inwil
  • Neuuniformierung und Neuinstrumentierung
  • MG Perlen-Buchrein


1987:

  • Abendunterhaltung anlässlich des Bezirksmusiktages in Dietwil


1986:

  • Eidgenössisches Musikfest in Winterthur
  • Erstes Kirchenkonzert
  • Radiosendung "Diräkt us ... Root"


1984:

  • 50-Jahr-Feier und Neuuniformierung der MG Trimmis


1983:

  • Kantonaler Musiktag in Schwarzenberg
  • 70-Jahr-Feier der MG Inwil
  • Vereinsreise auf die Ebenalp


1982:

  • Anschaffung neuer Uniformhosen


1981:

  • Ausflug nach Haldi ob Schattdorf UR


1980:

  • Ständchen in Luzern vor Königin Elizabeth II
  • Gründung der Jungmusik als selbstständiger Verein


1979:

  • Kantonaler Musiktag in Escholzmatt
  • Familienpicknick auf dem Älpli (Glaubenberg)


1975:

  • 75-Jahr-Feier
  • Kantonales Musikfest in Sempach
  • Neuinstrumentierung MG Trimmis


1974:

  • Kantonaler Musiktag in Reiden


1971:

  • Eidgenössisches Musikfest in Luzern
  • Neuuniformierung MG Perlen-Buchrain
  • Neuuniformierung Feldmusik Udligenswil


1970:

  • 70-Jahr-Feier
  • Uniform- und Fahnenweihe


1969
Jan 01

1969: Neuer Dirigent Josef Thalmann

Im Alter von 42 Jahren übernahm der auch in der Ländlermusikszene als Trompeter und Bassist angesehene Musiker als Dirigent 1969 die MG Root. Mit seinem musikalischen Können, seiner immensen Geduld und seiner Bescheidenheit führte er die Rooter Musikanten immer wieder zu Höchstleistungen. In den 20 Jahren seines Wirkens fuhr er ca. 2000-mal von Luzern nach Root, zu Beginn noch mit dem Mofa, bei Wind und Wetter, und hat dabei kaum jemals gefehlt. Dank seinem grossen Engagement konnten die Erfolge nicht lang ausbleiben. Am Eidg. Musikfest 1971 in Luzern wurde die MG Root im Wettspiel und in der Marschmusik mit einem Vorzüglich ausgezeichnet. 1986 erreichte das 40-Mann-Korps am Eidg. Musikfest in Winterthur in der Marschmusik den 2., im Aufgabe- und Selbstwahlstück den 9. Rang. 20 Jahre Zusammenarbeit unter fünf Präsidenten konnten nur fruchtbar sein dank gegenseitigem Respekt, Verständnis und grosser Achtung. Das Jahreskonzert vom 24./25. November 1989 begleitete Wehmut, war es doch das letzte Konzert unter Josef Thalmann. Eine wunderbare Zeit der musikalischen Zusammenarbeit fand ihren Abschluss. Die MG Root verlieh ihm die Würde des Ehrendirigenten. Josef Thalmanns Wirken ist unvergesslich und geht in die Geschichte der MG Root ein.

1966
Jan 01

1966 – 1969

1969:

  • MOVORO (Musiksvolksfest) in Root zu Gunsten Neuuniformierung
  • Wahl von Josef Thalmann zum Dirigenten


1968:

  • Kantonales Musikfest in Engelberg


1967:

  • Kantonaler Musiktag in Luzern
  • Neuuniformierung MG Trimmis


1966:

  • 26. Dezember: Gründung der Guggenmusik Rontal-Guugger


1946
Dez 29

1946 – 1956

1964:

  • Teil-Neuinstrumentierung


1963:

  • Kantonaler Musiktag in Luzern
  • 50-Jahr-Feier und Fahnenweihe der MG Inwil


1962:

  • Reise nach St. Anton in Tirol
  • Kantonaler Musiktag in Hitzkirch
  • Fahnenweihe MV Meggen (Root Patensektion)
  • Neuuniformierung MG Dierikon
  • Fahnenweihe Feldmusik Udligenswil


1960:

  • Neuuniformierung MG Dietwil


1959:

  • Rücktritt von Peter Gadient
  • Ernennung zum Ehrendirigenten


1958:

  • Kantonaler Musiktag in Triengen
  • Fahnenweihe MG Perlen
  • Neuuniformierung Feldmusik Ebikon


1956:

  • Rheinlandreise


1955:

  • Kantonales Musikfest in Malters
  • Uniformierung und Musiktreffen MG Inwil


1954:

  • Organisation des Kantonalen Musiktages in Root
  • Festspiel "Trara, der Spielmann ist da!"


1953:

  • Kantonaler Musiktag in Schöz


1952:

  • Kantonaler Musiktag in Horw


1951:

  • Im Juni Musikreise nach Wernau am Neckar (Baden-Württemberg)
  • Im Juli Gegenbesuch der Wernauer
  • Ständchen auf dem Bürgenstock vor Bundeskanzler Konrad Adenauer
  • Kantonaler Musiktag in Knutwil


1950:

  • Neuuniformierung und 50-Jahr-Feier
  • Kantonales Musikfest in Hochdorf
  • Uniformweihe der MG Trimmis GR (Root ist Patensektion)
  • Fahnenweihe und Uniformierung MG Meierskappel


1949:

  • Kantonaler Musiktag in Reiden
  • Musiktreffen in Root


1948:

  • Kantonaler Musiktag in Rain
  • Kreis Musiktag in Muri AG
  • Uniformweihe MG Perlen
  • Fahnenweihe MG Konkordia Dierikon


1947:

  • Musiktreffen in Dietwil


1946:

  • Eliminierung der Holzinstrumente
  • Kantonales Musikfest in Ebikon
  • Vereinsreise nach Cully am Genfersee


1932
Dez 30

1932 – 1945

1945:

  • Kantonaler Musiktag in Dagmersellen
  • Turnfest und Musiktreffen in Root

1944:

  • Freikonzert am Eidgenössischen Musiksonntag
  • Musiktreffen in Perlen


1943:

  • Kantonaler Musiktag in Escholzmatt


1940:

  • Bundesfeier mit Soldaten an der Reuss


1939:

  • Musiktag in Reussbühl


1938:

  • Musikfest in Waldstatt AR


1937:

  • Musiktag in Ebikon


1935:

  • Eidgenössisches Musikfest in Luzern
  • Fahnenweihe der MG Risch


1934:

  • Kantonales Musikfest in Wolhusen


1932:

  • Fahnenweihe und Musiktag
  • Fahnenweihe Turnverein Root
  • Musiktag Engelberg


1930
Dez 30

1930: 1. Dirigent Peter Gadient

Der am 30. April 1888 in Flums geborene Peter Gadient zog mit dem Eintritt ins Erwerbsleben nach Cham, wo er zuerst bei der Nesté und später bei der Maschinenfabrik Cham als Mechaniker-Gruppenleiter und Lehrlingsausbildner arbeitete. Er gründete eine Familie, der drei Töchter und ein Sohn entsprossen. In Luzern erwarb sich der im Militärspiel das Es-Cornett blasende Peter Gadient das Dirigenten-Diplom. Ende 1930 wählte ihn die im gleichen Jahr wieder vereinigte MG Root zu ihrem Dirigenten. Mit ihm an der Spitze gings musikalisch so richtig aufwärts. Der Blasmusikbesessene (1923-1961 auch Dirigent MG Risch und 1926-1940 dazu noch Dirigent MG Oberrüti!) legte in der Probenarbeit grössten Wert auf ein gepflegtes Piano und ein dynamisches Forte. Wenn ein Stück dann sass und durchgespielt werden konnte, war er in seinem Element. Auf Feste hin blühte er jeweils richtig auf. Mit den Rootern feierte er manchen Erfolg, den grössten am Kant. Musikfest 1946 in Ebikon als Sieger in der 3. Stärkeklasse. Er demissionierte 1959. Der Verein verdankte seine Verdienste mit der Ernennung zum Ehrendirigenten. Peter Gadient starb am 11. August 1965 in Cham. Die MG Root behält ihn als eine liebenswerte Persönlichkeit in Erinnerung, die der Blasmusik alles gab.

1901
Dez 29

1901 – 1930

1930:

  • 9. März: Fusion der beiden Vereine unter dem Namen Musikgesellschaft Root und Wahl von Peter Gadient zum Dirigenten

1929:

  • Harmonie: Kantonaler Musiktag in Entlebuch


1925:

  • 25-Jahr-Feier der Feldmusik


1923:

  • Feldmusik: Eidgenösisches Musikfest in Zug


1922:

  • Feldmusik: Kantonales Musikfest in Emmen


1917:

  • Feldmusik: Mitwirkung am Zentralschweiz. Turntag in Perlen


1914:

  • Feldmusik und Harmonie treten dem Kantonalen Musikverein bei und nehmen am Kantonalen Musikfest in Kriens teil


1910:

  • Abtrennung der Semper Fidelis, die sich ab 1914 Musikgesellschaft Harmonie Root nennt


1909:

  • Uniformweihe


1906:

  • Erster Maskenball und erstes Waldfest


1904:

  • Wahl von Gottfried Laubi zum Dirigenten


1902:

  • Fahnenweihe. Patin: Feldmusik Hochdorf


1901:

  • Erste Uniform ( alte Uniform der Stadtmusik Luzern ), mit Degen


1900
Jan 01

Gründung der Feldmusikgesellschaft Root

1900:

  • 11. März: Gründung der Feldmusikgesellschaft Root
  • 1. Dirigent: Josef Lottenbach